Zielfernrohrgewehr 100 m  (ZG 100)

Zielfernrohrgewehr Disziplin „ZG100“

Vereins- und Kreismeisterschaften

01. Waffe

Zugelassen sind Halbautomaten, Repetierer und Einzellader mit Zielfernrohr. Das Maximalgewicht der Waffe darf 10 kg inklusive Zweibein, Zielfernrohr und Montageringe nicht überschreiten. Mündungsbremsen und Feuerdämpfer sind zulässig.

 

02. Schäftung

Beliebig, jedoch maximale Vorderschaftbreite 80 mm; eine Hakenkappe ist zulässig.

 

03. Abzug

Jede sichere Art des Abzuges ist zugelassen. Stecherabzüge dürfen benutzt werden.

 

04. Zielfernrohr

Es darf mit maximal 10facher  Vergrößerung geschossen werden. Die Wahl des Absehens ist freigestellt. Die Benutzung eines Flimmerschutzes ist erlaubt.

 

05. Munition

Es ist die Verwendung handelsüblicher sowie wiedergeladener Munition zulässig.

 

06. Kaliber

Zentralfeuerpatronen und Randfeuerpatronen ohne Kaliberbeschränkung sind zulässig. Wenn die Benutzungsordnung des Schießstandes Einschränkungen im Kaliber oder Leistung vorsieht, sind diese zu beachten.

 

07. Anschlagsart

Frei wählbar. Die Waffe darf vor dem Abzugsbügel auf einer Länge von 200 mm unterstützt werden. Eine seitliche Anlage des Vorderschaftes und ein Anschlag in Schussrichtung sind zulässig. Die Waffe muss nach hinten unbegrenzt bewegt werden können und sich nach oben frei herausnehmen lassen. Die Verwendung eines handelsüblichen Ein-, Zwei- oder Mehrbeines ist zulässig. Eine Auflage am Hinterschaft ist zulässig. Sie darf aus einem mit Sand gefüllten Sack bestehen und die Bewegung nach hinten nicht begrenzen. Beide Auflagen dürfen nicht miteinander verbunden sein. Erddorne (Monopod) sind zulässig.

 

08. Bekleidung

Zugelassen sind Schießjacken, Schießhandschuhe und Schießmützen jeglicher Art.

 

09. Schusszahl

Die Anzahl der Probeschüsse ist beliebig. 10 Wertungsschüsse auf zwei Wertungsscheiben.

 

10. Schießzeit

20 min. für Probe und Wertungsschüsse.

 

11. Scheibe

Scheibe Nr. 0.4.3.04

 

12. Scheibenentfernung

100 m (+/- 1 m)

 

13. Auswertung

Die Auswertung erfolgt nach Ringen. Bei gleicher Punktzahl entscheidet der Streukreis minus der Projektilstärke.

12.12.Weihnachtsschießen

          18 Uhr Jugend/

          19.30 Uhr Schützen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Neukirchen e.V.