Jahreshauptversammlung 2020

Bericht des Pressewartes:

 

Jahreshauptversammlung

Am 31.10.2020  konnten wir nun endlich (und gerade noch so) unsere Jahreshauptversammlung über das abgeschlossene Geschäftsjahr 2019 durchführen. In der Eichwaldhütte war ausreichend Platz für die erwartet geringe Anzahl der erschienenen Mitglieder. Alle Abstands-, Hygiene- und Schutzmaßnahmen konnten problemlos eingehalten werden.

Der Vorsitzende Kurt Brandner berichtete in komprimierter Weise über das Jahr 2019. Die Anschaffung der Tablets und Kameras (KK-Stände) konnte mit Hilfe zahlreicher Spender und der Croudfunding-Aktion der VR-Bank Hessenland über die Bühne gehen. Auch konnte durch die großzügige Möbelspende der Familie Happel die Küchenzeile im Schützenhaus erneuert werden. Weiterhin wurde ein neuer Getränke-Kühlschrank angeschafft mit Unterstützung der VR-Bank Hessenland und der Kreissparkasse Schwalm-Eder. Auch zahlreiche Kuchenspenden bezüglich des Weihnachtsmarktes 2019 waren eine gute Unterstützung für den Verein. Hierfür allen Spendern nochmals herzlichen Dank.

Heike Brandner gab den Bericht über die wirtschaftliche Situation des Vereins wider. Für die Prüfer bescheinigte Nicole Bergmann eine einwandfreie Kassenführung.

Daniel Schultze berichtete über die sportlichen Erfolge der Jugendabteilung und Gewehrschützen. Es folgten weitere Sportberichte von Wolfgang Mantz und Kurt Brandner. Die größten Erfolge waren die Oberliga-Teilnahmen der Mannschaften KK-Sportgewehr und Sportpistole.

Die Entlastung wurde dem Vorstand einstimmig erteilt.

 

Anschließend wurden die besten Schützen des Jahres 2019 geehrt:

Herbert Hertel (KK-Gewehr Auflage), Heinz Riedemann (Luftgewehr-Auflage), Björn Bergmann (KK-Sportpistole und Luftpistole), Matthias Bernhardt (KK-Sportgewehr und Luftgewehr). Herzlichen Glückwunsch für die guten Saisonleistungen!

Dann gab es noch Informationen über das Waffenrecht, insbesondere die Einführung eines Datenstammblattes für Eigentümer eingetragener Sportwaffen (Waffenbesitzkarten). Wer eine Sportwaffe weitergeben möchte (z.B. Verkauf oder Reparatur) muss ein Datenstammblatt bei der Waffenbehörde anfordern und vorlegen. Sinn ist, jederzeit den tatsächlichen Verbleib einer Waffe nachvollziehen zu können.

Zum Abschluss bedankte sich Kurt Brandner für die gute Zusammenarbeit sowie das Einhalten der Hygieneregeln im Jahr 2020 und hob das Engagement von Wolfgang Mantz heraus, der sich neben der Schriftführertätigkeit und der Mitgliederverwaltung auch um die Internetseite des Vereins kümmert. Björn Bergmann richtete aus Sicht der Vereinsmitglieder den Dank an den Vorstand für die gute Arbeit, vor allem auch für die gute Vereinsführung mit den in diesem Jahr schwierigen Bedingungen mit der Pandemie.

 

Infos im Internet

schuetzenverein-neukirchen.com

schuetzenbezirk18.de

hessischer-schuetzenverband.de

Allgemeine Wiederöffnung ab Mittwoch, den 14.7.2021 von 18 - 20 Uhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schützenverein Neukirchen e.V.